Sonntag, 21. September 2008

40er- Treffen am 06.09.2008 in Würzburg





Am 2. September 1968 begannen 30 junge 'Männer' aus dem Großraum Würzburg / Aschaffenburg ihre Ausbildung zum Fernmeldehandwerker in Nürnberg. Nach Beendigung des 1. Lehrjahres wurde dann die Ausbildung 'heimatnah' nach Würzburg verlegt. Dort haben 28 Kollegen erfolgreich ihre Lehre 1971 abgeschlossen. 2 Kollegen sind leider vor Beendigung der Ausbildung bei einem tragischen Verkehrsunfall tödlich verunglückt.


Nun, 40 Jahre später, wurde ein 'zwangloses' Treffen einberufen, zu dem erfreulicherweise 22 Kollegen den Weg nach Würzburg gefunden hatten. Wir trafen uns am 06.09.2008 auf der Juliuspromenade im Cafe' Journal zum gemütlichen Zusammensein. Es war ein 'Hallo', als so nach und nach die einzelnen Kollegen eintrafen. Manche hatte man 37 Jahre nicht mehr gesehen und man konnte nicht immer auf Anhieb sagen, wer es ist. Auch wir haben uns verändert; natürlich nur zum Guten! Es gab viel zu erzählen und es wurden wieder alte Erinnerungen geweckt, die man schon lange vergessen hatte. Was der eine nicht mehr wusste, das wusste der andere. Es war ein toller Tag und alle waren sich einig, so etwas muss öfters veranstaltet werden.



































































































































































































Kommentare:

Autor hat gesagt…

Test der 'Kommentarfunktion'

Sohn eines techn. Fernmeldesekretärs hat gesagt…

Gut gemacht, alter Häcker!

Peter hat gesagt…

Prima gemacht!Sind das alle Bilder? Ein Nürnberger 68er mit K!!

Anonym hat gesagt…

sehr schön die Fotos und das Treffen.
Da waren wohl viele Telefonate fällig, damit die Flehrl von damals, so zahlreich erschienen sind.
Vielen Dank dafür!
Nachdem wir darüber gesprochen haben, sich kurzfristig wieder mal zu treffen, habe ich mich bei einem Naturfreundehaus in der Nähe von Bad Staffelstein (bei Lichtenfels) erkundigt:
1. Vorschlag 11.5. - 17.5.09
2. Vorschlag 4.5. - 10.5.09
Für diese Termine habe ich mal unverbindlich reserviert.

Dazu würde ich gerne wissen, ob generell Interesse an einer solchen "Veranstaltung" besteht und wieviel Leute voraussichtlich kämen.
Ich habe deswegen eine ganze Woche vorgesehen, damit möglichst viele Leute den Termin wahrnehmen können.
Das NFH liegt in einer sehr schönen Umgebung (die ich bestens kenne) es ist bewirtschaftet und man kann da ziemlich günstig übernachten und essen.
Wer ein paar Tage Zeit hat, kann in der unmittelbaren Umgebung wandern, radfahren, thermalbaden, oder die hervorragende Kneipenkultur der gesamten Umgebung studieren.

Weitere Informationen könnt Ihr bei Bedarf von mir anfordern.

Also wie gesagt, im ersten Schritt wäre es wichtig zu wissen, wer mit wieviel Personen kommt.
Für die Hausreservierung zum Jahresende.
Selbstverständlich wird es rechtzeitig konkretere Planungen und Informationen geben.

Anonym hat gesagt…

der Kommentar von

9. November 2008 19:16

stammt von Martin